Frankfurt am Main feiert das 10. Apfelweinfestival vom 12. bis 21. August 2022

Die Apfelweinkultur ist Teil der Frankfurter DNA. Als Hommage an das Frankfurter Nationalgetränk ist ihm ein eigenes Festival gewidmet, dass nach zwei Jahren Corona-Pause dieses Jahr seinen zehnten Geburtstag feiert. Beim Apfelweinfestival mit buntem Bühnenprogramm können Apfelwein-Fans vom 12. bis 21. August auf dem Roßmarkt jede Menge Stöffche genießen. Die offizielle Eröffnung durch die Frankfurter Apfelweinkönigin Larissa I. erfolgt mit Faßanstich und Vertretern der Apfelweinkeltereien und Thomas Feda, Geschäftsführer der veranstaltenden Tourismus+Congress GmbH Frankfurt.

„Frankfurt ist Ebbelwoi und Ebbelwoi ist Frankfurt. Unser Nationalgetränk gehört untrennbar mit der Region FrankfurtRheinMain zusammen und ist gelebte Tradition.“, erläuterte Thomas Feda, Geschäftsführer der veranstaltenden Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main bei der Vorstellung des diesjährigen Apfelweinfestivals am Morgen. „Das Apfelweinfestival ist ein idealer Treffpunkt, um das Stöffche in seiner ganzen Vielfalt kennenzulernen und gebührend zu feiern. Wir freuen uns auf viele, auch internationale Gäste, denn in der Stadt summt und brummt es glücklicherweise wieder wie auf einer Streuobstwiese.“, so Feda weiter.

Apfelwein ist seit Jahren wieder auf Wachstumskurs. Die Liebe zur Heimat und Regionalität ist trotz oder gerade wegen der Globalisierung wieder wichtig. Aber auch die junge Generation hat den Apfelwein für sich entdeckt. „Auch wenn es für einige Apfelwein-Puristen unvorstellbar klingt: Apfelwein-Cola ist das Getränk der Stunde auf Musikfestivals. Ob dies auch bei diesem Festival hier so sein wird, oder nur bei Rock- und Pop-Konzerten, wird sich zeigen. Vielleicht lässt sich dieser Interessenkonflikt hier vor Ort vereinen.“, wünscht sich Martin Heil, Vorsitzender des Verbandes der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e.V.. Zum Apfelwein zählen heute viele neue und populäre Produkte, die auch auf dem Apfelweinfestival verköstigt werden können. Apfelweinmixgetränke in praktischen Gebinden, edlen Longneck-Flaschen oder Dosen in kultigem Design für unterwegs. „Feinschmecker werden mit Premium- und Gourmet-Kreationen verwöhnt, wie beispielsweise sortenreinem Apfelwein oder Apfelschaumweinen.“, so Heil weiter.

„Ich freue mich sehr beim diesjährigen Festival dabei sein zu dürfen und die kommenden Tage die Vielfalt des Stöffche zu erleben und zu repräsentieren.“, so auch die Frankfurter Apfelweinkönigin Larissa I.. „2018 wurde ich hier auf der Bühne intronisiert, mit Stolz und Ehre trage ich seitdem die Apfelwein-Krone.“, so Larissa.


Nach dem Festival läuten alle Keltereien langsam die Erntesaison ein. Acht bis zehn Wochen wird das Keltern der geernteten Äpfel insgesamt dauern. Mit der Kampagne „Äpfel gehören ins Glas“ werden alljährlich Streuobstwiesenbesitzer*innen aufgerufen, ihre Äpfel in die Keltereien zu bringen. Denn, wer seine Äpfel zum richtigen Zeitpunkt erntet und zur Kelterei bringt, leistet einen wichtigen Beitrag zur Pflege und Erhalt der Streuobstwiese. Diese prägen die hessische Kulturlandschaft und sind Heimat für unzählige Tier- und Pflanzenarten. Nachhaltiger und regionaler Genuss sind Trend und wünschenswertes Ziel. Jeder kann mit seinem Konsum und Einkaufverhalten dazu beitragen.


Gemeinsam mit den Keltereien wurde ein abwechslungsreiches, musikalisches Live-Programm zusammengestellt. Für die richtige Grundlage sorgen Frankfurter Spezialitäten, Leckeres vom Grill und Kreationen rund um den Apfel, wie Apfelbratwurst, Reibekuchen mit Apfelmus oder süße Flammkuchen mit Apfel.


Infos zum Festival:

https://www.frankfurt-tourismus.de/.../Frankfurt.../Programm